Verhaltensökonomik als Gegenprogramm zur Standardökonomik?

Dittrich, Dennis A. V.
(2019) List Forum für Wirtschafts- und Finanzpolitik, Sonderheft ,,Pluralismus in der Ökonomie'' (im Erscheinen)

 DOI  pdf  pdf
Zusammenfassung
Die Moderne Verhaltensökonomik ist die natürliche Weiterentwicklung der neoklassischen Standardökonomik der 1980er Jahre. Sie nutzt Erkenntnisse aus benachbarten Sozial- und Verhaltenswissenschaften, um bessere Prognosen zu den Verhaltensänderungen zu erzielen und identifiziert vermeintlich irrelevante Faktoren, deren Berücksichtigung zu besseren Politikmaßnahmen führt. Sie wird in der gesamten Breite der ökonomischen Forschung, in der Wissenschaft und Praxis angewandt. Ihr Erfolg spricht für eine Konvergenz von Verhaltensökonomik und derzeitige Standardökonomik.
Schlüsselwörter
Verhaltensökonomik, Beschränkte Rationalität, Empirische Wende, Neoklassische Reparatur, Experiment, Pragmatisches Modellieren
Abstract
Modern behavioral economics is a natural progression of the neoclassical standard economics of the 1980. It applies insights from neighboring social and behavioral sciences to improve predictions on behavioral change and to identify supposedly irrelevant factors that, if considered, will lead to better policy measures. Modern behavioral economics approaches are applied in all fields of economics, both in science and policy. Its success indicates a convergence of behavioral economics and current standard economics.
Keywords
Behavioral Economics, Bounded Rationality, Empirical Turn, Neoclassical Repair, Experiment, Pragmatic Modelling